Liebe Freunde,

 Schon lange wollte ich Euch diesen Dankbrief schreiben, aber da Isabel und ich uns alleine um die fast 100 Hunde und ueber 300 Katzen unseres Tierheims kuemmern muessen, bin ich einfach nicht dazu gekommen und entschuldige mich vielmals wegen der Verspaetung.

 Vor allem moechte ich Birte Kaiser und allen von der Gruppe "Spanische Tiere" danken.  Vielen Dank auch an Ina, die mich bei sich zuhause in Willich empfing, und zwar zusammen mit ihren Hunden Poldy, Tony und Ciego (der, bevor sie ihn adoptierte, bei uns in Tossa war) und ihren beiden Freundinnen  (verzeiht mir bitte, aber ich kann mich nicht an ihre Namen erinnern), die ebenfalls Hunde aus Tossa haben, eine von ihnen hat die Huendin Pepa, und sie behielt auch die Huendin Pandy, die ich von Tossa hinbrachte.  Die andere Freundin  hat Forrest Gump adoptiert.  Vielen Dank auch an Claudia, Nicole und die anderen fuer die Einladung zu dem wunderbaren Fest in Wuppertal, ich habe es ungemein genossen. Ich haette nie geglaubt, dass ich die Hunde, die von unserem Tierheim in Tossa  nach Deutschland geschickt worden waren, wiedersehen wuerde, einige hatten schon ein neues Heim und andere, in Begleitung ihrer Pflegeeltern,  und mit ihrem roten Tuechlein, suchen noch ein Heim, aber alle waren sie unglaublich praechtig und schoen anzusehen. 

Es hat mich auch ungemein gefreut, meine Freunde Steffi, Harry, Nadine, Andy, Gabi, Arthur und Nicole und die anderen von der Second Chance Pfotenhilfe zu sehen, sowie auch deren Hunde Lola (bei uns hiess sie Kitty) und Lupo, die sie aus Bayern gebracht hatten, und die bei uns in Tossa gelebt hatten.  Und die Freude, all die anderen Hunde wiederzusehen, die wir in Tossa bei uns gehabt hatten:  Leonesa, Filou, Joeb. Jan, Junior, Raqui. Ich glaube,  ich vergesse keinen, falls doch, entschuldige ich mich.  Ganz grosse Freude hat es mir auch gemacht, Daniela Oenning und Mark Philipps wieder zu treffen, die unsere Web Seite organisieren und, wie Birte, Steffi und Ina die Adoptionen in dem fuer mich so wunderbaren Land Deutschland organisieren.

 Ebenfalls moechte ich all denen danken, die nach Wuppertal gekommen sind und mitgeholfen haben, das Fest fuer mich so unvergesslich zu gestalten, vielen, vielen Dank auch fuer die Geschenke, fuer das Futter und vieles andere, die wir so sehr in unserem Tierheim gebrauchen koennen, vor allem jetzt,  da die ETN uns nicht mehr hilft und unsere Lage daher im Augenblick sehr prekaer ist.  Ohne die Hilfe, fuer die wir unendlich dankbar sind, von Spanische Tiere, Second Chance Pfotenhilfe, Daniela Oenning und anderen, sowie der aus der Schweiz ueber Carina Allemann und Familie, die  dazu beigetragen haben, dass ich zu den Geschenken aus Deutschland den Wagen noch mit mehr Futter und vielem Schoenen fuer die Hunde und Katzen volladen durfte, haetten wir wohl verzweifeln muessen.

 EUCH ALLEN TAUSEND, TAUSEND DANK von uns und unseren armen kleinen Freunden!!!!!!!

 Seid alle ganz herzlich umarmt

 Michel